Die Trauerrednerin NRW - Abschiedsreden & Freie Beerdigungen

Lieder für freie Beerdigungen

Musik löst Emotionen aus. Sie lässt Erinnerungen zurückkehren. Sie verbindet Menschen in einem Moment. Musik kann so vieles und das für so ziemlich jeden. Daher kann sie beim Abschied von einem geliebten Menschen von großer Bedeutung sein.

Sie kann trösten, an den Verstorbenen erinnern oder auch bewirken, die Trauer leichter zuzulassen.

Bei der Auswahl der Lieder ist es wichtig, dass die Musik zu der Persönlichkeit des Menschen passt, von dem man sich verabschieden möchte. Und auch wenn sie dem Anlass entsprechend sein sollte, gibt es bei einer freien Beerdigung keine Regeln oder Vorgaben.

Am schönsten ist es, wenn der Verstorbene eine besondere Verbindung zu den gespielten Stücken hat. Diese Bedeutung der Lieder und auch Textzeilen aus dem jeweiligen Stück, lassen sich besonders schön in eine Trauerrede integrieren.

Es müssen nicht immer eine klassische Orgel und ruhige, langsame Lieder sein, denn es geht um die verstorbene Person, an die wir uns erinnern möchten.

Bei einer freien Beerdigung gibt es verschiedene Formen wie man Musik in die Trauerzeremonie miteinbinden kann. Von einem Musiker live vorgetragen, vom Band abgespielt oder gemeinsam mit der Trauergesellschaft gesungen.

Sollte Ihnen die Auswahl der Lieder für eine Beerdigung schwerfallen, finden Sie folgend eine Liste mit Stücken die sich für eine freie Beerdigung eignen.

 

Moderne Lieder

Xavier Naidoo – Abschied nehmen

Herbert Grönemeyer – Der Weg

Jeff Buckley – Hallelujah

Sarah Brightman – Wishing you were somhow here again

Elton John – Candle in the wind

Eric Clapton – Tears in heaven

Phil Collins – You’ll be in my heart

Israel kamakawiwo’ole – Somewhere over the rainbow

Glashaus – Haltet die Welt an

Bette Midler – The rose

 

Klavierstücke

Yiruma – River flows in you

Pachelbel – Canon in D

Johann Sebastian Bach – Präludium und Fuge C-Dur

Yann Tiersen – Comptine d’un autre été

Jonas Kvarnström – Feather theme

James Horner – Braveheart

Yiruma – Kiss the rain

Ludovico Einaudi – Giorni dispari

Richard Clayderman – Ballade pour Adeline

 

Falls Sie für einen verstorbenen Menschen eine freie Beerdigung planen und hierbei Unterstützung benötigen oder auf der Suche nach einer freien Trauerrednerin sind, kontaktieren Sie mich gerne über das Formular.

 

Fotos: Pixabay

Über 

3 Kommentare

  1. Nina

    28. August 2018 - 12:23
    Antworten

    Die Oma meiner Freundin ist leider gestorben – sie wurde aber immerhin 95 Jahre alt. Da sie bis zum Schluss eine lebenslustige Frau war, soll die Erdbestattung auch fröhlich vonstatten gehen. Danke für die musikalischen Inspirationen!

  2. Ferdinand Schneider

    15. Oktober 2018 - 14:19
    Antworten

    Bei meiner Beerdigung hätte ich gerne schöne Musik. Ich halte es für wichtig, dass ich mich persönlich verabschieden kann. Ich finde es schön, wenn die Musik auch zu mir passt. Deshalb werde ich die Musik selbst auswählen.

  3. Michael Bäcker

    26. November 2018 - 10:37
    Antworten

    Danke für die Tipps zu den Liedern für Beerdigungen. Meine Bekannte organisiert mit dem Bestatter die Beerdigung einer entfernten Verwandten. Beim Thema Musik waren die beiden sich noch sehr unsicher. Die Tipps hier werde ich ihr mal weiterempfehlen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.